Chuchi Olivenöl

Was macht das Chuchi Öl soooo besonders?

Das Chuchi Öl ist ein  natives Olivenöl EXTRA, das zu 100 % aus dem Regionalpark Sierra de Gredos (Ávila/Spanien) stammt, kaltgepresst  und mit keinen anderen Ölen verschnitten wird.

Die Oliven des Chuchi-Öls werden von kleinen Olivenbauern aus dem Gebiet um Arenas de San Pedro (Ávila/Spanien), die sich zu einer Genossenschaft zusammengeschlossen haben, reif geerntet und dann in der genossenschaftlich geführten lokalen kleinen Olmühle in Arenas de San Pedro (Ávila/Spanien) zum Chuchi Öl weiterverarbeitet.

Folgende Olivensorten werden für das Chuchi Öl reif geerntet:

Es handelt sich um ein echtes Naturprodukt bei dessen Herstellung  nur bewährte mechanische Verfahren zum Einsatz kommen.

Wir beziehen das Öl direkt von den Bauern und der Ölmühle und können einen fairen Preis zahlen, weil wir weitere Zwischenhändler ausschalten.

Die Oliven, die für das Chuchi-Öl verwendet werden, müssen nachhaltig kultiviert werden, da das gesamte Anbaugebiet im regionalen Naturschutzgebiet der Sierra de Gredos liegt und dieser als solche geschützt ist.

Nicht zuletzt überzeugt das Chuchi Öl mit seinem intensiven, fruchtigen und immer noch milden Geschmack und feinen Aroma.

Kurz zu seiner Herkunft

Das “Chuchi” (sprich Tschutschi), wie es von vielen bereits genannt wird, kommt aus der Sierra de Gredos in Zentralspanien und nicht aus den spanischen Olivenanbaugebieten par excellence. Die Sierra de Gredos ist ein Teilgebirge des Kastilischen Zentralmassivs, das die Ebene Kastiliens nicht nur in einen nördlichen und einen südlichen Teil zerschneidet, sondern die Region auch klimatisch teilt: Der Norden ist rau. An den südlichen Hängen herrscht mit Palmen, Feigen, Orangen, Wein  und Oliven hingegen ein eher mediterranes Flair. Deshalb ist der Süden auch als “Andalusien von Ávila” bekannt.

Das Mikroklima dieser Region hat die Entstehung von Olivenhainen begünstigt, die traditionellerweise nur familiär und für die Produktion von Öl für den Eigenverbrauch genutzt wurden. Es wird deshalb auch nicht in riesigen Olivenbaumplantagen sondern in kleinen terrassenförmig angelegten Olivengärten angebaut. Das “Flüssige Gold” aus der Sierra de Gredos steht aber anderen Olivenöl-produzierenden Regionen Spaniens oder aus anderen Mittelmeerländern in nichts nach.

Das “Chuchi” kommt aus Orten wie “El Hornillo“, dem Heimatort von Onkel Chuchi. El Hornillo liegt in der Nähe von Arenas de San Pedro, das zur Provinz Ávila gehört und ca. 150 km von Madrid entfernt ist.

Zur Ernte und Olivenölherstellung

Die Oliven werden in der Sierra de Gredos in den Wintermonaten (November bis März) reif geerntet, wobei das Öl ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen wird und die Ernte mit sehr viel Handarbeit und körperlicher Anstregung verbunden ist. Gepresst wird das Öl kalt unter Einsatz ausschließlich mechanischer Verfahren in der genossenschaftlich geführten Ölmühle (“Almazara”) von Arenas de San Pedro. Die Mitglieder der Genossenschaft sind alle kleinen Olivenhainbesitzer der umliegenden Dörfer.

 

Wissenswertes über Olivenöl und seine Qualität

Unter nativem Olivenöl Extra versteht man ein Olivenöl mit ausgezeichnetem Geschmack und einen Säuregehalt von weniger als 1%.

„Nativ“ (naturbelassen) heißt, dass bei der Oliven-ölherstellung nur bewährte mechanische Verfahren zum Einsatz kommen dürfen, wie beispielsweise die Kaltpressung oder Kaltextraktion. Natives Olivenöl ist also ein echtes Naturprodukt, daher kann es durch die kühle Lagerung zur Trübung oder Flockenbildung kommen. Bei Raumtemperatur wird das Olivenöl ohne Qualitätsverlust wieder klar.

„Native Olivenöle sind Öle, die aus der Frucht des Ölbaumes ausschließlich durch mechanische oder sonstige physikalische Verfahren unter Bedingungen, die nicht zu einer Verschlechterung des Öls führen, gewonnen wurden und die keine andere Behandlung erfahren haben als Waschen, Dekantieren, Zentrifugieren und Filtrieren […].” – Verordnung (EG) Nr. 1234/2007

„Extra“ steht für die höchste Qualitätsstufe unter den Olivenölen und bedeutet, das Öl erfüllt die höchsten Anforderungen an Geschmack und Zusammensetzung. Ausschlaggebend ist hier besonders der Säuregehalt.

SHOP